CO2-armer Stahl für Arania

Zum Artikel

Salzgitter-Konzern auf der Blechexpo 2021: CO2-armer Stahl ist das Thema

Zum Artikel

Miele setzt auf grünen Stahl der Salzgitter AG

Zum Artikel

Werden auch Sie Teil
vom SALCOS® Projektteam

SALCOS® Stellenangebote

Wie kann unsere Stahlproduktion klimafreundlicher werden?

Die Salzgitter AG ist ein europaweit führender Stahl- und Technologiekonzern. Wir betreiben unser integriertes Hüttenwerk in Salzgitter nahezu energieautark und schließen Materialkreisläufe, indem wir Reststoffe und Nebenprodukte wiederverwenden. Mittlerweile arbeiten wir sehr nah an den naturwissenschaftlich-verfahrenstechnischen Grenzen und gehören damit zu den weltweit effizientesten Stahlherstellern.

Dennoch fallen bei der Produktion in unserem Hüttenwerk in Salzgitter jährlich etwa acht Millionen Tonnen CO2 an, die zu den gegebenen technischen Bedingungen und mit den zur Verfügung stehenden Anlagen prozessbedingt unvermeidbar sind. Um unseren CO2-Ausstoß zu vermindern, wollen wir neue Wege erproben und innovative Verfahrenstechniken einsetzen.

Unsere Lösung ist grüner Wasserstoff!

Unter dem Projektnamen SALCOS® (Salzgitter Low CO2 Steelmaking) beschäftigen wir uns gemeinsam mit unseren Partnern mit der Frage, wie wir Wasserstoff in unserer Produktion dazu nutzen können, unsere CO2-Emissionen drastisch zu senken.

Das Konzept wurde 2015 gemeinsam mit Partnern entwickelt. Es umfasst die Wasserstoff-Erzeugung sowie die Umstellung der Stahlproduktion von Hochöfen auf die anfangs Erdgas- später Wasserstoff-basierte Direktreduktion. Bei einer vollständigen Umstellung auf Direktreduktionsanlagen kann Wasserstoff den bisher zur Stahlherstellung benötigten Kohlenstoff komplett ersetzen und unsere CO2-Emissionen damit um über 95 % senken. In dem wir es uns zum Ziel setzen, CO2 nicht einzulagern oder aufwendig nutzbar zu machen, sondern direkt zu vermeiden (Carbon Direct Avoidance Strategie), ist unser Konzept nachhaltig und beispielgebend für die Branche.

Ein ambitioniertes Projekt und dessen erste Umsetzungsbausteine

SALCOS® umfasst verschiedene Aspekte, die nahtlos ineinander greifen. Seit mehreren Jahren sammeln wir durch unterschiedliche Projekte wichtige Erkenntnisse für den geplanten großtechnischen Betrieb von SALCOS®. Mit dem Projekt WindH2 verschaffen wir u.a. wichtige Erfahrungen bei der Produktion von grünem Wasserstoff auf Basis von Windstrom. In GrInHy 2.0 beschäftigen wir uns mit Technologien zur effizienten Erzeugung von grünem Wasserstoff. Mit µDRAL leiten wir die Umstellung der Hochofenroute auf Direktreduktionsanlagen ein - und sind so letztendlich in der Lage unseren CO2-Ausstoß drastisch zu reduzieren.

Mehr erfahren

Projektstufe 01 | Sektorkopplung von erneuerbaren Energien
01 │ Das Gesamtprojekt SALCOS®

Umfangreiches Konzept zur CO2-Reduzierung

Mehr erfahren

02 │Teilprojekt WindH2
02 │ Teilprojekt WindH2

Grüner Strom gewonnen aus Windenergie

Mehr erfahren

03 │ Teilprojekt GrInHy 2.0
03 │ Teilprojekt GrInHy 2.0

Grüner Wasserstoff durch Elektrolyse

Mehr erfahren

04 │ Teilprojekt µDRAL
04 │ Teilprojekt µDRAL

Schrittweise Umstellung auf Direktreduktionsanlagen

Kurz und bündig: SALCOS®- Highlights im Video

SALCOS® ist unser Schlüssel zu einer CO2-armen Stahlproduktion und zugleich ein Weg, um die Zukunft des Stahlstandorts Salzgitter und der Arbeitsplätze zu sichern. Dieses Konzept, welches für uns von größter Bedeutung ist, möchten wir Ihnen auch in Bild und Ton näherbringen und unsere erreichten Meilensteine mit Ihnen teilen.

WindH2: Video zum Projekt "Windwasserstoff Salzgitter"

FCH JU trifft GrInHy2.0

FCH JU trifft GrInHy2.0

Übergabe des Förderbescheids

Übergabe des Förderbescheids

DWV Interview mit Prof. Fuhrmann

DWV Interview mit Prof. Fuhrmann

STIL-Magazin zum Thema SALCOS®

STIL-Magazin zum Thema SALCOS®

SALCOS® einfach erklärt

SALCOS® einfach erklärt

SALCOS®-VR Experience

SALCOS®-VR Experience

Aktuelle Meldungen zu unserer Klimainitiative

12.11.21 | Pressemeldung der Salzgitter AG

9 Monate 2021

Salzgitter-Konzern setzt starke Ergebnisentwicklung fort

01.11.21 | Artikel der Salzgitter Flachstahl GmbH

CO2-armer Stahl für Arania

ARANIA, Hersteller von Präzisionskaltband mit hohem und niedrigem Kohlenstoffgehalt sowie mikrolegierte Stähle, nutzt das warmgewalzte Material von Salzgitter zur Reduzierung des CO2-Fussabdrucks.

21.10.21 | Pressemeldung der Salzgitter AG

Miele setzt auf grünen Stahl der Salzgitter AG

Gütersloh/Salzgitter – Die Miele Gruppe, weltweit führender Hersteller von Premium-Hausgeräten, setzt bei der Reduzierung seines CO2-Fußabdrucks auf „grünen Stahl“ von der Salzgitter AG. Ab…

20.10.21 | Meldung der Salzgitter AG

Salzgitter-Konzern auf der Blechexpo 2021: CO2-armer Stahl ist das Thema

Salzgitter/Stuttgart – Der Salzgitter-Konzern ist mit mehreren Tochtergesellschaften auf der Blechexpo 2021 vertreten, die vom 26. bis 29. Oktober 2021 in Stuttgart…